Vi bruger cookies til statistik som en del af vores arbejde for at lave en god hjemmeside. Hvis du ikke siger "nej tak til cookies", antager vi, at du accepterer vores cookie politik.

Klik "her" for at se vores cookiepolitik.

 

Mågeparken

Der Mågepark hat die mit schönste Natur von Hvidovre zu bieten, was sowohl Tiere als auch Pflanzen betrifft.
Mågeparken

Über den Mågepark

Der Mågepark ist ein etwa 1 km langes und 200 Meter breites, hügeliges Gebiet, das aus überschüssiger Erde vom Bau der Autobahn entstanden ist. Hohes Gras, Schilf, Blumen und niedriges Gebüsch lassen den Mågepark wie eine Prärie erscheinen, und im Gebiet gibt es viele Wasserlöcher und Kanäle, in denen viele verschiedene Tiere beheimatet sind.
Die Wasserlöcher wurden von der Gemeinde Hvidovre und vom Amt Kopenhagen in den Jahren 1990-1991 als Natur-Wiederaufbauprojekt ausgehoben, um die Lebensbedingungen der Frösche und Kröten zu verbessern.
Dort lebt Seelands einziger Bestand an Wechselkröten. Darüber hinaus sind hier u. a. Grasfrösche und kleine Wassersalamander heimisch. Auch viele Vögel wie die Lerche, der Grünfink, die Dorngrasmücke, die Chaparral-Timalie, der Turmfalke, das Blesshuhn, der Goldfink, der Fischreiher, der Wiesenpieper und der Fitis sind dort beheimatet.

Am westlichen Ende des Mågeparks am Strandvangen können Sie die Überbleibsel von Kopenhagens historischer Befestigungsanlage, dem Westfall sehen, der in den Jahren 1888-1892 errichtet wurde. Hier kann man sich auf eine spannende Erkundungstour zwischen dem Wallgraben und den Pulvermagazinen begeben.

Das einzige Kunstwerk im Park ist eine Skulptur von Martin Erik Andersen; ein kreisrundes Eisenplateau mit Ornamenten. Ohne Titel. Sie wurde 1996 im Zuge der Kulturstadt ´96 in Kopenhagen erschaffen.

Wenn Sie dem Pfad folgen, der unter der Autobahn vom westlichen Teil des Mågeparks aus verläuft, kommen Sie zu einem kleinen, zugewachsenen Gebiet namens "Granaten".

Praktische Informationen

Bus: Linie 133 zwischen Mozarts Plads und dem Bahnhof in Avedøre. Haltestelle am Gl. Køge Landevej/Tårnfalkevej. Sie gehen fünf Minuten lang den Tårnfalkevej entlang, bis Sie den Mågepark erreicht haben.

Entlang des Radwegs Richtung Mågevej gibt es mehrere Tische und Bänke, aber keine Toiletten.

[auf der Karte anzeigen]

Strecken und Aktivitäten

Man kann unterschiedliche Strecken über die Wege im Park zurücklegen. Vom Tårnfalkevej aus und um die Hügel herum oder über alle Hügel hinweg und zurück beträgt die Streckenlänge ca. 3,5 km. Alle Wege bis auf den Radweg am Rande des Parks Richtung Mågevej sind schmale Trampelpfade, die nicht für Rollstühle, Rollatoren oder Kinderwagen geeignet sind.

Das Angeln in den Wasserlöchern im Mågepark ist nicht gestattet. Im Wallgraben bei den Pulvermagazinen ist das Angeln jedoch erlaubt, und es gibt einen großen Fischbestand.

Der Mågepark ist ein beliebter Ort für Rollenspiele.