Vi bruger cookies til statistik som en del af vores arbejde for at lave en god hjemmeside. Hvis du ikke siger "nej tak til cookies", antager vi, at du accepterer vores cookie politik.

Klik "her" for at se vores cookiepolitik.

 

Risbjerg Kirke

Mit der 1959 erbauten Kirche von Risbjerg bekam die Risbjerger Kirchengemeinde endlich eine Kirche, die groß genug für die Gemeinde war.

Risbjerg Kirke

Über die Kirche von Risbjerg

Die monumentale Kirche ist sowohl außen als auch innen im schlichten Stil gehalten. Als Baumaterial wurden außen rote Ziegelsteine verwendet. Die kleinen Fenster an den Giebelseiten verleihen der Kirche ein leicht mittelalterliches Aussehen. Die Innenwände sind aus gelben Steinen, und der Kirchenraum ist hell und freundlich. Die Architekten waren Helge Schønnemann, Chr. Brandi und Rolf Graae. Zu dem Zeitpunkt hatten sie gerade den ältesten Teil des Rathauses von Hvidovre entworfen. Genau wie die St. Nikolai-Kirche ist die Kirche von Risbjerg auch mit einer deutlich maritimen Inspiration gezeichnet worden.

Das Pastorat wurde von Tyge Arnfred gezeichnet und 1997 gebaut.

In der Kirche ist Folgendes zu sehen:
Die Orgel aus dem Jahr 2006, gebaut von P.G. Andersen und Bruhn.
Das Kirchenschiff aus dem Jahr 2002, eine Nachahmung des Wikingerschiffs "Skuldelev 6" etwa aus dem Jahr 1040, gebaut von Vibeke Bischoff.
Glasmosaike von Palle Bruun.
Taufbecken, Taufkanne und Kronleuchter von Helga und Bent Exner.
Christusfigur von Erik Heide.
Eine Bilderleinwand von Vibeke Tøjner aus dem Jahr 1998, inspiriert von den dramatischen Oster-Ereignissen.
Eine Altarwand von Erik Heide aus dem Jahr 2009

Praktische Informationen

Bus: 132.

Die Adresse der Kirche ist Kirkegade 2.

[auf der Karte anzeigen]