Vi bruger cookies til statistik som en del af vores arbejde for at lave en god hjemmeside. Hvis du ikke siger "nej tak til cookies", antager vi, at du accepterer vores cookie politik.

Klik "her" for at se vores cookiepolitik.

 

Nusrat Djahan Moské

Die Nusrat Djahan-Moschee wurde 1966-1967 von den Ahmadiyya-Muslimen gebaut und war die erste Moschee Skandinaviens.
Nusrat Djahan Moské

Über die Nusrat Djahan-Moschee

Die Moschee hat, im Gegensatz zu den meisten anderen Moscheen, keine Türme oder Minarette. Es ist ein kreisförmiges Gebäude aus weißem Ziegelstein, und die schmalen Fenster sind mit Glasmosaiken in unterschiedlichen Farben versehen. Das Dach ist eine charakteristische Kuppel mit Spitzen, die fast bis an den Boden reichen. Der Architekt des Gebäudes war der beratende Ingenieur John Zachariassen, der selber Muslim ist. Die Moschee wurde nach der Frau des Gründers der Ahmadiyya-Bewegung, Mirza Ghulam Ahmed, benannt. Die Bewegung gibt es seit 1956 in Dänemark. Die Kuppel, die auf fünf Säulen steht, war zunächst mit himmelbauen Mosaiksteinen belegt, die später durch Kupferplatten ersetzt wurden.

Praktische Informationen

Bus: 132.

Die Adresse der Moschée ist Eriksminde Allé 2.

Telefonnummern 3675 3502 und 3675 7869.

[auf der Karte anzeigen]

Strecken und Aktivitäten

Am jeweils letzten Donnerstag im Monat um 19.00 ist für alle Tag der offenen Tür. Rufen Sie vorher an um sicherzugehen, dass es nicht abgesagt wird.

Freitagsgebet auf Dänisch 13.30-14.00 für alle.

Sie können die Moschee nach Vereinbarung besuchen.